Zusätzliche Dienstleistungen der Schule
Eltern und Schüler unserer Gemeinde können verschiedene Dienste beanspruchen. Diese Institutionen kümmern sich um den Gesundheitszustand der Kinder, beraten Eltern und Kinder bei Schulproblemen und vermitteln geeignete Therapien.

Schulsozialarbeit
Die Schulsozialarbeit setzt sich zum Ziel Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens zu begleiten, sie bei einer für sie befriedigenden Lebensbewältigung zu unterstützen und ihre Kompetenz zur Lösung von persönlichen und/oder sozialen Problemen zu fördern. Die Schulsozialarbeit bietet ein niederschwelliges Angebot der Schule für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrpersonen. Durch die unmittelbare Präsenz an der Schule können Interessierte das Angebot unbürokratisch und schnell nutzen. Die Schulsozialarbeit bietet Einzelberatungen, Klasseninterventionen, Präventionslektionen und die Unterstützung in Krisensituationen und Erziehungsfragen an. Private Informationen aus den Beratungen und Gesprächen obliegen der Schweigepflicht. Das Beratungszimmer der Schulsozialarbeit befindet sich im Haus Büchele in Balterswil.

Schulpsychologischer Beratungsdienst SPD
Der Pädagogisch-Psychologische Dienst verfolgt den Zweck, alle Arten von Schul- und Erziehungsschwierigkeiten abzuklären. Er trifft keine Entscheide und erlässt keine Verfügungen; er ist nur beratende Instanz und seine Befunde sind als Ratschläge an die Eltern, Lehrkräfte und Schulbehörde aufzufassen. Wird festgestellt, dass ein Kind an ernsthaften Problemen leidet, kann eine Pädagogisch-Psychologische Abklärung vorgenommen werden, nachdem zuvor das nötige Einverständnis der Eltern eingeholt worden ist. Der Schulpsychologe setzt sich mit den Eltern des betreffenden Kindes direkt in Verbindung, um die Untersuchungs- und Besprechungstermine festzusetzen. Nach Abschluss der Abklärungen werden die Eltern in einem Gespräch ausführlich über die Ergebnisse und allfällige Massnahmen orientiert. Das Beratungsangebot des SPB kann von Eltern, Schülern, den gesetzlichen Vertretern der Schüler, schulischen Fachpersonen und der Schulleitung direkt und kostenlos in Anspruch genommen werden.

Schulärztlicher Untersuch
Im zweiten Kindergarten und in der vierten Klasse erfolgt ein von der Schule organisierter Arztuntersuch. In der zweiten Oberstufe erfolgen Impfungen und ein abschliessender Reihenuntersuch. Diese Untersuchungen werden vom Vertrauensarzt der Schule durchgeführt. Geht ein Kind privat zur Behandlung, muss dies der Lehrkraft frühzeitig mitgeteilt werden, damit das Kind vom Besuch beim Schularzt dispensiert werden kann.

Schulzahnärztlicher Dienst / Zahnkontrolle / Zahnreinigung
Um frühzeitig dem Zahnzerfall wirksam entgegentreten zu können, wird ab dem zweiten Kindergarten und in der Primarschule viermal jährlich Anleitung zum richtigen Zähneputzen gegeben und eine Fluorpaste eingestrichen.
Das Gesundheitsgesetz verpflichtet gemäss § 58 die Schulgemeinden, für regelmässige zahnärztliche Untersuchungen der Schulkinder zu sorgen. Die Kinder werden einmal pro Jahr, für die Eltern kostenlos, vom Schulzahnarzt untersucht. Geht ein Kind privat zur Behandlung, muss dies dem Sekretariat mitgeteilt werden, damit das Kind vom Besuch beim Schulzahnarzt dispensiert werden kann.

Zahnarztbesuche sind nach Möglichkeit in die unterrichtsfreie Zeit zu legen.

Schulbibliothek
Den Schülern steht eine Schulhausbibliothek zur Verfügung.